KUNSTAUSSTELLUNG vom 5.8 bis 30.8.2013 Gotenstrasse 78

Im Atelier van Beveren wird der Tag zur Nacht

92 Nacht-Werke von Künstlern sind am hellichten Tag zu  sehen.

Ausstellung vom 5. 8 (Vernissage) bis zum 30.8.
92 Künstler folgten dem Ruf zur Juryfreien Nachtausstellung.
Mit dabei Grafiken, Fotos, 3 dimensionale Bühnen, Papierarbeiten, Fotokollagen, Aquarelle, Skulpturen.

Immer wieder Sonntags …… findet ein reichhaltiges Kulturprogramm statt.Lesungen, Filme, Schattentheater und Life-Musik. Zum Schluß der Ausstellung, am 30. August, werden die Kunstwerke unter den Teilnehmern verlost.

Am 5. August 2013 erscheint der Gesamtkatalog

vorderseite Kopie.jpg

Probleme mit der Bautzener Brache

Bautzener Brache 4/2013 Blick in den Bahngraben nach Norden

Bautzener Brache 4/2013
Blick in den Bahngraben nach Norden

Seit Jahren schon schwelt der Konflikt um das Gelände entlang der Bahngleise an der Bautzener Straße, welches sich von der Monumentenbrücke bis zum tosenden Verkehr der Yorckstraße erstreckt. Zunächst sollte dort ein Self-Storage entstehen. Danach wurde lustvoll und lange über Details einer Grünwegverbindung durch den so genannten Flaschenhals an der Yorckstraße und den Bahngraben gestritten. Jetzt soll zwischen Yorckstraße und Görschener Straße, also im nördlichen Bereich des Gebiets, ein größeres Wohnareal mit Geschäften und Einzelhandel des täglichen Bedarfs entstehen. Die Anwohner sind dagegen.

Grund genug für viel Zoff auf einer Fraktionssitzung der Grünen am 15.04.2013, zu der die Fraktion interessierte Einwohner und die Bürgerinitiative Bautzener Straße in das Rathaus Schöneberg eingeladen hatte.

Umgangsformen *

Ganz offensichtlich waren zunächst die Probleme aller Beteiligten mit dem gegenseitigen Umgang. Mehrere Sprecher der Anwohner bezichtigten wahlweise die Grünen und deren Stadträtin Sibyll Klotz, keine Ahnung zu haben, dem Projektentwickler fachlich und intellektuell unterlegen zu sein und es wurden sogar Vorwürfe geäußert dahin, die Grünen hätten sich einkaufen lassen oder Weiterlesen

Ausstellung Sabine Kasan „Land und Leute“

Die „Rotinsulanerin“ und Malerin Sabine Kasan eröffnet am Dienstag, 16.04.2013 um 20.00 Uhr Ihre Ausstellung „Land und Leute“ mit aktuellen Gemälden.

Sabine Kasan_BildDie Ausstellung ist Mittwochs und Samstags von 10 bis 13 Uhr sowie nach allen Kulturveranstaltungen geöffnet. Ort: Petruskircher am Oberhofer Platz, 12209 Berlin

Kopie von Einladungskarte_Sabine Kasan (2)

Meerjungfrau im Rathaus Schöneberg

Die kleine Meerjungfrau – mal anders als Andersen. Eine szenische Aufführung mit Birgit Hägele und der Meerjungfrau am
Samstag, 10.03.2012 um 20.00 Uhr
Rathaus Schöneberg, Goldener Saal
Nur die Meerhexe kennt die Wahrheit über die kleine Meerjungfrau. Sie weiß, warum die Meerjungfrau ihr wahres Wesen verleugnet. Es geht nicht um den Prinzen, denn diesmal bekommt die Meerjungfrau den Prinz. Er passt nicht zu ihr. Aber sie will es sich nicht eingestehen. Sie veranstaltet die absurdesten Dinge, um ihr Bild vom Traumprinzen weiter aufrecht zu erhalten. Komisch-tragisch. Kommt ja nicht nur im Märchen vor! Aber wer ist es, der am Ende stirbt?
Erzählung:       Birgit Hägele
Gesang:          Birgit Hägele, Anna-Maria Paschos
Beginn:           20 Uhr

Märchen: Wer war der erste Mensch?

Unter dem Titel „Wer war der erste Mensch mit weißer Hautfarbe?“ – Märchen von Freiheit und Sklaverei führt die Geschichtenerzählerin Birgit Hägele am

Samstag, 19.11. 2011 19 Uhr Rathaus Schöneberg
John-F.-Kennedy-Platz 1 10825 Berlin

hinauf in den Glockenturm zur Freiheitsglocke und erzählt Märchen der Afroamerikaner.

Wer die Aufführung mit „Chinesischen Märchen“ vor wenigen Wochen gesehen hat weiß, dass es hier etwas zu entdecken gibt. Der Eintritt ist frei.

Flyer: Wer war der erste Mensch

Anwohnerversammlung Eylauer Straße

Bild Eylauer Straße, von www.viktoriakiez.deAn der Eylauer Straße (schon Kreuzberg, aber nur knapp) geht es hoch her. Die BI-Eylauer Straße / Viktoriakietz wehrt sich gegen eine Planung entlang der Bahntrasse. In diesem Zusammenhang interessiert die

Anwohnerversammlung Eylauer Straße
Donnerstag, 25. November 2010, ab 18.30 Uhr
in der Aula der Robert-Blum-Oberschule,
Kolonnenstraße 21, 10829 Berlin (Schöneberg)

Anwesend sein werden: Bezirksbaustadtrat Krömer, Bezirksbürgermeister Schulz (Kreuzberg-Friedrichshain), Investor Josif Smuskovics und sein Architekt, u.v.a.m.

Weitere Infos: