Rolling Stones – Sticky Fingers

Yes – The Stones can rock: Eines der besten Gitarren-Rock Alben, 29. April 2007
[amazonjs asin=B000000W5N]
[rating:5]

Ich bin kein Stones-Fan und werde auch keiner mehr. Aber mit diesem Album und dem ebenfalls fantastischen “Exile On Main Street” setzten die ehemals britischen Blues-Rocker Maßstäbe:

Mit “Sway”, “Brown Sugar” und “Can’t You Hear Me Knocking” wird die Sparte Blues-Rock bedient, dass es eine Freude ist. Krachende Riffs, pumpender Bass und ein energischer Sänger lassen keinen Zweifel aufkommen, in welche Richtung dieses Album marschiert. Keith Richards bedient die Rhythmusgitarre so vorbildlich, dass bestimmt 10 Jahre lang alle Gitarristen dieser Welt versuchten, solche Grooves aufzubauen.

Auch die Sparte “traditioneller Blues” wird angemessen bedient: “Sister Morphine” bleibt ein vorbildlicher Song mit feiner Instrumentierung und “You Gotta Move” ist ein gelungener Zwitter zwischen Hymne und Slow-Blues. Und mit “Dead Flowers” wird sogar die Sparte Country-Rock auf hohem Niveau bedient.

Amerikanischer und urwüchsiger haben die Stones wohl nie geklungen. Und zeitloser auch nicht.