Pinnacle Showcenter 250HD – solider Streaming-Client für Filme mit schwachem WLAN

Pinnacle ShowCenter 250HD Digital Media Adapter mit Wlan, LAN und USB-Anschluss zur Wiedergabe von Videos in HD-Qualität bis 1080i

Pinnacle ShowCenter 250HD Digital Media Adapter mit Wlan, LAN und USB-Anschluss zur Wiedergabe von Videos in HD-Qualität bis 1080i

Rating: ★★★★☆

Das ShowCenter 250HD ist ein “Streaming-Client”, also ein Netzwerk-Abspielgerät für Video, Audio und Bilder. Es ist -was die Anzahl der verschiedenen abspielbaren Videoformate angeht- in diesem Marktsegment führend. Er benötigt als Datenquelle einen UPnP-kompatiblen Server (hier: TwonkyVision auf WindowsXP) und streamt dann brav und in für meine Begriffe guter Bildqualität alle normalen auf dem PC liegenden Videodateien. Die Anschlüsse sind für unsere Bedürfnisse ausreichend, ein HDMI-Anschluss ist allerdings nicht vorhanden.

Die WLAN-Anbindung taugt zum Streamen von Videos praktisch nur bei direktem Sichtkontakt zwischen Router und ShowCenter (der Hersteller weist darauf auch ausdrücklich hin). In unserem Fall ließ sich kein dauerhafter Connect über 10 Meter und durch zwei offene Türen zu unserem Linksys-Router herstellen, der ansonsten die gesamte Wohnung über zwei Stockwerke versorgt. Ein Zimmer weiter entfernt vom Router steht eine Roku-Soundbridge, die hat einwandfreien Empfang. WLAN ist also in der Regel unbrauchbar.

Ich habe (das ist ganz einfach) über USB-Stick ein Firmware-Update durchgeführt. Dies brachte jedoch keine Verbesserung beim Empfang.

Die Anbindung über Ethernet sorgt dann für problemlosen Videogenuss: Alle denkbaren Formate auch MP4, DivX, MPEG-2 (DVB-T Aufzeichnungen) lassen sich problemlos wiedergeben. Das Gerät skaliert die Dateien ganz problemlos auf die Bildschirmgröße unseres 32-Zoll TFT hoch. Die Bildqualität würde ich abhängig vom Ausgangsmaterial als gut bezeichnen. Nicht so gut wie direkt von DVD, aber immer noch besser als die Wiedergabe über PC und Grafikkarte. Insbesondere beim Streamen von DivX-Dateien ist die Bildqualität deutlich besser als über unseren Sony HD-Recorder.

Die Auswahl der Dateien ist durch Verzeichnis- und Titelanwahl bei weniger als 100 Videos ganz einfach. Für die Wiedergabe meiner mit 14.000 Dateien recht großen Musiksammlung ist das Gerät ungeeignet. Es besitzt keine vernünftige Suchfunktion, Playlisten und Dateien sind schwer zu unterscheiden, die Tags der Dateien werden offenbar nicht erkannt und ausgewertet. Auch Bilder lassen sich über das ShowCenter am Bildschirm anzeigen und werden dabei automatisch skaliert. Dem provisorischen Dia-Abend vor dem Fernseher steht dadurch nichts mehr im Wege.

Interessant auch die Möglichkeit, beliebige Dateien direkt von USB-Datenträger zu spielen. Das ersetzt in vielen Fällen sogar mal die Netzwerkanbindung, wird aber heutzutage auch von jedem besseren DVD-Player beherrscht.

Ein gelungenes, funktionales Gerät für Videostreaming im Rahmen der heutigen technischen Möglichkeiten, dem ein HDMI-Ausgang und eine bessere WLAN-Anbindung gut stehen würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.