Zyxel NSA 325 V2 Flame

Ich kann es manchmal nicht verstehen. Da bringt der Hersteller von Netzwerkgeräten Zyxel nach seiner gelungenden NAS mit dem seltsamen Namen Zyxel NSA325 NAS-Server (2-Bay, SATA III, 1x RJ-45, USB 3.0) unter großem Zeitdruck (offenbar das bevorstehende Weihnachtsgeschäft) einen Nachfolger heraus, der etwas anders aussieht, einen größeren Lüfter hat und laut Hersteller auch eine leicht erweiterte Firmware bekommen soll. Dann stürzen sich die Käufer auf dieses Gerät

und zerverreißen es in der Luft: Der Lüfter ist zu laut! Oh Schreck. Der Hersteller gibt sich alle Mühe, diesen blöden Fehler zu korrigieren, verschickt Gratis-Lüfter per Post, entschuldigt sich im eigenen Forum, bei Amazon, demnächst in Ihrem Heimkino – ein Art Hersteller-Kotau.

Natürlich muss sich Zyxel (wie jeder Hersteller in solchen Fällen) fragen lassen, was dieser Blödsinn soll. Ein 80mm Lüfter ist im Einkauf vermutlich ein Teil für 2-3 EUR; mit der billigen und lauten Variante hat der Hersteller damit allenfalls Kleinstbeträge gespart und sich dafür extremen Ärger eingehandelt. Auch ich habe schon oft über den unter Preis- und Zeitdruck stehenden „Chinaschrott“ geschimpft. Und doch: Mist passiert. Und jeder Hersteller muss für sich entscheiden, ob hunderte verärgerte Kunden wichtiger sind oder ein schneller Abverkauf zu Dumpingpreisen im Weihnachtsgeschäft.

Trotzdem ist die flammende Kritik vieler Nutzer ungerecht: Zyxels NSA 325 Modelle gehören zu den preiswertesten (und zugleich schnellsten)  2-Bay NAS auf dem Markt. Sie lösen als Home-Nas für wenig Geld die meisten Probleme. Und können (dank ordentlicher Hardware zum Dumpingpreis) selbst für anspruchsvollere Anwendungen aufgebohrt werden. Zu den Pros und Cons dieser (und anderer) NAS demnächst hier ein Test mit Überblick.

Kommentar verfassen