Klar stellar – Shelby Lynne

Dies ist ein sehr ungewöhnliches Cover- und Tribute-Album.

Wer einmal „Breakfast in Bed“ von UB40 mit Chrissy Hynde gehört hat, erkennt eine gute Band, zwei interessante Sänger und einen guten Song. Wenn Shelby Lynne diesen Song bringt, so verrucht und sexy und klagend wie die liebende und klammernde Frau nur klingen kann, wenn sie sich jeder Strophe langsam und fast genüsslich widmet, untermalt nur von sparsamer Begleitung und einem perfekten Hall, dann bekommt dieser ohnehin gute Song eine völlig neue Qualität.Der Hörer wird diese Interpretation niemals vergessen.

Und so geht das Schlag auf Schlag bei diesem Album. Die Interpretationen sind so ungewöhnlich, Lynnes Stimme so emotional wie variabel, die Begleitung so sparsam wie angemessen – dies ist das mit Abstand beste Cover- und Tribute-Album, das ich seit Jahren gehört habe. Jede Interpretation ist originell, ausdrucksvoll und musikalisch ebenso sparsam wie passend begleitet. Man höre beispielsweise nur den 10. Titel, das nur von Dean Parks akustischer Gitarre begleitete „How Can I Be Shure“ – das so grenzüberschreitend gesungene, zwischen Chanson, Gospel und Ballade schmalzfrei klagende Lied des Zweifels in der Liebe. Das geht einfach nicht besser.

Und das Album ist eine audiophile Perle: Phil Ramone hat das Händchen für den perfekten Hall und die bestmögliche Begleitung für einen großen Sänger. Wie schon bei George Michaels grandios klingendem Album Songs from the Last Century schafft Ramone hier mit fantastischem Raumklang, grollendem Bass, krachenden Fender-Rhodes und den fein dazwischen gehenden Gitarren von Dean Parks für jeden Song eine passende Klangwelt. Das und die zwischen rabenschwarzem Kontraalt und sehnsuchtsvollem Sopran pendelnde Stimme von Shelby Lynne schaffen mit jedem Song eine schlüssige Interpretation, ein mitreißendes Musikerlebnis und eine toll klingende Klangwelt. Es ist mir ein Rätsel, wie eine so gute Musikerin, die seit ihrem Album „I Am Shelby Lynne“ von 2000 mit einer Ausnahme nur hervorragende Alben produziert hat, so unbekannt sein kann. Kaufen. Hören!

Kommentar verfassen